Page 3

Frankfurt Daily prolight+sound

Frankfurt daily Aktuell 3 Der Opus – Deutscher Bühnenpreis DJCon – Bunte Hörwelten Virtual Reality ist das aktuelle Schlagwort – und auch das der kommenden Jahre. Das betrifft nicht nur die Spieler-Szene, sondern auch aufwändige Bühnenproduktionen, Ausstellungen, Museen, Themenparks oder Planetarien. Der englische Hersteller und Entwickler OUT BOARD, Spezialist für die akustische Lokalisation von Audioquellen, bietet mit dem neuen System TiMax SoundHub VR die passende Anwendungen dafür. Die Hardware dafür ist in einem 19“-Gehäuse mit 2 HE untergebracht. Dieses enthält den TiMax SoundHub VR Playback Server mit dem Prozessor für die räumliche Berechnung. Hiermit ist es möglich, 16 Spuren gleichzeitig abzuspielen. Passend dazu bietet das System 16 Ausgänge im analogen oder im Dante-Format. Ein DSP berechnet die EQ-, Delay- und Zoning-Plug-Ins. Für uneingeschränkte Mobilität läuft das System mit 12-24 Volt Gleichstrom, aber auch mit 90-230 Volt Wechselstrom. Die Bedienung erfolgt über eine maßgeschneiderte GUI und einen Touch-Screen.2uw084 VR space Virtual reality is the phrase on everyone’s lips – and will be for years to come. It involves not just the world of gaming but also premium theatre productions, exhibitions, museums, theme parks and planetariums. OUT BOARD, the British manufacturer and developer specialising in the acoustic localisation of audio sources, offers appropriate applications with its new TiMax SoundHub VR system. The hardware is accommodated in a 2U 19” unit. Der Opus – Deutscher Bühnenpreis zeichnet in diesem Jahr gleich zwei Projekte aus. In der Kategorie Bühnen und Lichtdesign prämiert der Opus die „Get Loud Open Air Tour 2016“ von Rea Garvey. Licht- und Bühnendesigner Christian „Rocketchris“ Glatthor schuf für die Get Loud Open Air Tour von Rea Garvey ein einzigartiges Bühnenbild, das sich gängigen Gestaltungsregeln zeitgenössischer Rock- und Pop-Tourneen entzieht, sich dafür vielmehr an der Arbeit eines klassischen Theater-Bühnenbildners orientiert. Zusätzlich wird der Preis in der Kategorie Technische Realisation verliehen: Er geht an Ulrich Rasches Inszenierung von Schillers „Die Räuber“ im Residenztheater in München. Mittelpunkt des Bühnenbilds bildet eine imposante Förderband-Konstruktion, deren Idee durch die technischen Abteilungen des Residenztheaters in einem knapp einjährigen Prozess realisiert wurde. Als unentwegt marschierende Masse werden Schillers Figuren Teil dieser überwältigenden Apparatur. Bereits seit 2002 prämiert der Opus – Deutscher Bühnenpreis herausragende Leistungen auf den Gebieten Theater- und Bühnenproduktion, Live- Events sowie Open-Air-Veranstaltungen. Er zeichnet Personen aus, die besonders innovative und gelungene Produktionen auf dem Gebiet der Theater- und Bühnenproduktionen, Live-Events und Open-Air-Veranstaltungen realisieren. Die Preisverleihung findet heute um 18.30 Uhr in Halle 4.0 im Saal Europa statt. The Opus – German Stage Award Two projects have been chosen for this year’s Opus – German Stage Award. In the Stage and Lighting Design category the Opus honours the “Get Loud Open Air Tour 2016” by Rea Garvey. Lighting and stage designer Christian “Rocketchris” Glatthor created a unique stage setting for Rea Garvey’s Get Loud Open Air Tour, which is oriented less towards current trends in modern rock and pop tours and more towards the work of a classic theatre set designer. An award is also to be presented in the Technical Realisation category. It goes to Ulrich Rasche’s production of Schiller’s “The Robbers” at the Residenztheater in Munich. The focal point of the set is an imposing conveyor belt structure, the idea for which was realised by the technical departments of the Residenztheater in just under a year. As an unceasingly marching mass of humanity, Schiller’s figures become part of this overwhelming apparatus.The Opus – German Stage Award has been presented since 2002, honouring professionals who have contributed to innovative and successful productions in the theatre and stage sector, live events and open-air events. The award ceremony will take place today at 6.30 pm in Hall 4.0 in Saal Europa. die Sonderschau Die DJCON bildet die Plattform für Discjockeys. Hier gibt es die Möglichkeit, auf über 900 qm täglich Vorträge und Diskussionsforen rund um das Thema DJing und Technik zu besuchen, DJs live bei der Arbeit zu sehen und zu hören, sich bei Partner-Ausstellern über die neuesten Produkte zu informieren oder neue Kontakte zu knüpfen. Die DJCon ist für alle Inhaber einer Eintrittskarte für die Prolight +  Sound kostenfrei. DJCon – the special show DJCON is the platform for disc jockeys. The show, covering a floor space of 900 square metres, is where DJs have the opportunity to attend daily lectures and discussion forums on DJing and technology, to see and hear DJs in action, to find out about the latest products from partner exhibitors and to make new contacts. DJCon is free for anyone with an entry ticket to Prolight + Sound. HIGHLIGHTS HEUTE u.a.: HIGHLIGHTS TODAY include:  10:30 D. Wöhler, BVD e.V. Vorteile Mitgliedschaft im BVD e.V. / Benefits of membership of BVD e.V.  11:30 DJ Olde & DJ Marc, Denon DJSC5000 & X1800 PRIME Series  12:30 B. Finkel, eXpand Covers Veranstaltungstechnik, richtig gemacht / Event technology, the right way  13:30 DJ Olde & DJ Marc, Denon DJ MC 7000 Controller  14:30 F. Preuß, VDMV Verantwortung und Haftung des DJ/ Responsibility and liability of the DJ  15:30 N. Eßer, ReloopMIXON4 – DJing mit djay Pro / Algoriddim  16:30 I. Bischoff, PYROMAGIC Bühnenpyrotechnik für Beginner / Stage pyrotechnics for beginners  DJCon Foyer 5_6.1 Sinus – Systems Integration Award Die Medieninstallation am Hauptsitz der Hilti AG in Liechtenstein wird mit dem Sinus – Systems Integration Award 2017 ausgezeichnet. Im Rahmen des 2016 abgeschlossenen Projekts wurden das Hilti-Hauptgebäude sowie das Innovation Center mit modernster Technik ausgestattet, die die Firmengeschichte und -philosophie erlebbar macht und einen interaktiven Einblick in die Produktwelt des Unternehmens vermittelt. Preisträger sind das Stuttgarter Unternehmen Ranger Design, das Ingenieurbüro Techniz, der Auftraggeber Hilti sowie die am Projekt beteiligten Unternehmen Bellgardt Medientechnik, Mediasens und Media Impression Unit 8. Die Preisverleihung findet heute um 18:30 Uhr in der Halle 4.0 im Saal Europa statt. Sinus – Systems Integration Award The media installation at the headquarters of Hilti AG in Liechtenstein has been chosen for the Sinus – Systems Integration Award 2017. As part of a project completed in 2016, the company’s main building and the Innovation Center were equipped with the latest technology, bringing the company’s history and philosophy to life and offering interactive insights into the world of Hilti products.The winners are Stuttgart-based Ranger Design, Ingenieurbüro Techniz, Hilti and Bellgardt Medientechnik, Mediasens and Media Impression Unit 8 (the other companies involved in the project). The award ceremony will take place today at 6.30 pm in Hall 4.0 in Saal Europa. It contains the TiMax SoundHub VR playback server and spatial processor capable of playing 16 track simultaneously. The system offers 16 outputs in analogue or Dante format. A DSP handles the EQ, delay and zoning plugins. The system can operate on 12-24 V dc or on 90-230 V ac for unrestricted mobility. It is controlled via a tailor-made GUI and touchscreen.  Out Board 4.1 A30 Zonen- Beschallungs-Management Der taiwanesische Hersteller SEIKAKU stellt mit dem Matrix-A8 und dem Matrix-D8 ein Zonen-Management-System vor, das mit dem RS-485-basierten RCNET, dem AES/EBU-basierten „RD“ und dem Ethernet-basierten Dante eine Menge digitaler Mehrkanal-Audio-Standards unterstützt. Über LAN lässt sich der Zonen-Mixer fernsteuern. Und wozu dient dieses Sammelsurium an zungenbrechenden Technik Standards? Damit man in einer Festinstallation in Gebäuden – denken Sie an die Messehallen, in der Sie sich befinden – verschiedene Quellen und Zielgeräte verschiedener Hersteller miteinander vernetzen kann, die dann in jedem Raum die gewünschte Musik, Podiumsdiskussion oder Durchsage zur jeweiligen Lautsprecheranlage wiedergeben. Zonal management Taiwanese manufacturer SEIKAKU presents a zonal management system which supports a wide range of digital multi-channel audio standards with RS-485-based RCNET, AES/ EBU-based RD and Ethernet-based Dante. The zonal mixer can be remote controlled via LAN. So why all these tongue-twisting standards? Quite simply so that different sources and target devices from different manufacturers can be networked in a permanent installation in a building such as the one you are standing in right now, allowing music, podium discussions or announcements to be played in any room. 2jfc023  Seikaku 3.1 H65


Frankfurt Daily prolight+sound
To see the actual publication please follow the link above